Kunstflug

Ein Jet – Flug ist nichts gegen einen Akroflug

Veröffentlicht

Nun ja, Matt Hall muss es ja wissen. Ist er doch ein erfolgreichen Pilot bei den Red Bull Air Race.

In seinem Bericht „Jetplane VS Raceplanes“ beschreibt er eindrücklich den Unterschied zwischen einem Flug mit einer F/A18 und eine Akro Maschine. Und Matt Hall hat in beidem sehr grosse Erfahrung.

Edge 540 Kunstflug
Edge 540 Kunstflugmaschine

Natürlich ist die Extra welche wir in Triengen für die Kunstflüge einsetzen nicht ganz mit der Edge 540 von Matt Hall zu vergleichen. Aber im Groben treffen die beschriebenen Punkte auch auf unser Flugzeug zu.

So sagt er:
In terms of manoeuvrability, most jets have inertia so they take a long time, in comparison to a raceplane, to start and stop moving. „The Hornet has a G-onset rate of around 6g per-second,“ said Hall. „So if I fully pull back on the stick in a Hornet its G-limit is just over 7g and it will take a little over a second to get there. The raceplane can go to 12g (my MXS-R could go to 14g) and has a G-onset rate of 40g per second, so you can get to those limits of 12g or 14g in just over quarter of a second!“

Kurz übersetzt, nimmt eine Hornet ca. 6g pro Sekunde Last aufbauen, wenn der Steuerknüppel voll nach hinten gezogen wird. Bei einem Akroflieger können es bis zu 40g sein. Bei einem Lastlimit von 10g (gilt für die Extra) ist das Limit also innerhalb einer Viertel – Sekunde erreicht.

Ähnliches gilt für die Rollarate:
It’s the same with rolling the plane. The raceplane has a roll rate of 400-degrees per-second and that’s instantaneous. You can get to top roll speed straight away and start and stop the roll instantly. In the Hornet when you roll it, it takes time to wind up – you can get it to roll quite fast – but it’ll take a whole revolution to accelerate to its roll rate and then stopping it, you have to allow for the inertia. So typically in a Hornet you have to stop the roll at 60-degrees from where you want to be because it will slow down to that.“

Die Wendigkeit einer Akromaschine ist um ein Vieles grösser als die einer F/A18.
Den ganzen Bereich drüben bei Red Bull lesen (auf englisch). Oder via Google Translate auf Deutsch.

Das alles selber mal erleben? Selbst mal Rollen, Loopings und Brillen mitfliegen?
Nichts einfacher als das. Hier gehts zu mehr Infos